Alpenhonig

Ein Geschenk von den Bergwiesen der Allgäuer Alpen auf 800 bis 1.200 m.

DIE ALPENIMKEREI JÖRG
Feinster Honig aus dem Allgäu

Seit mehr als 50 Jahren produziert unsere Familie aus Kranzegg im Allgäu eigenen Honig. Begonnen hat alles mit einem herrenlosen Bienenschwarm, der keinem Besitzer zugeordnet werden konnte.
Eduard Jörg, der jüngste Sohn der Familie, beschloss damals im Alter von 15 Jahren, sich um diese Bienen zu kümmern. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.Familie_Jörg

Mittlerweile bewirtschaften wir rund 20 Bienenvölker an zwei Standorten. Besonders stolz sind wir dabei auf die hohe Qualität des Honigs. Und guten Honig machen Bienen, die gesund sind und denen es gut geht.

Laufende Weiterbildung und eine moderne und tiernahe Bienenhaltung sind für uns deshalb eine Selbstverständlichkeit. Während der Sommermonate finden unsere Bienen auf den Alpwiesen eine enorme Blütenvielfalt. Fernab von Monokulturen und ohne den Einsatz von Pestiziden.

Diese Vielfalt der Natur ergibt unseren unvergleichlichen Alpenhonig, den wir für Sie mit viel Liebe und Sorgfalt in Gläser abfüllen. Wir wünschen Ihnen höchsten Genuß!

Ihre Familie Jörg

Alpenimkerei aktuell

Unser Honig

Unsere fleißigen Bienen sind unermüdlich damit beschäftigt, den feinsten Honig von den allgäuer Bergwiesen zu sammeln. Deshalb sind wir der Meinung, dass dieser Honig auch eine ganz besondere Verpackung verdient.

Unser elegantes Designer-Glas in Form eines Bienenkörpers enthält 260 g Honig, das wir extra von einer Glasmanufaktur aus Italien beziehen. Gemeinsam mit dem hochwertigen Geschenkkarton in der Optik eines Bienenkastens entsteht so eine elegante und sichere Verpackung für unseren hochwertigen Honig.

DAS GANZ BESONDERE
HONIGGLAS

Design-Glas in Bienenform

Geschenkkarton in der Optik eines Bienenkasten

Feinster Alpenhonig

UNSERE HONIGSORTEN

Jede Jahreszeit im Bienenjahr hat ihren eigenen Geschmack. Unser heller Alpenhonig Blüte aus dem Frühjahr ist ganz anders als es der eher kräftige dunkle Alpenhonig Wald, den wir im Spätsommer ernten. Gleiches gilt für unseren Alpenhonig Sommer aus den Monaten Juni und Juli. In ihm steckt die volle Blütenpracht unserer Bergwiesen und je nach Wetterlage kommen zu dieser Vielfalt bereits nuancen von Waldhonig hinzu. Dies zeigt sich nicht nur im Geschmack, sondern auch in seiner wunderschönen bersteinartigen Farbe.

In jedem Jahr gestalten sich die Honigkompositionen auf ganz natürliche Art und Weise wieder neu.

Für Genießer wird Honig daher nie langweilig. Auch unsere drei Sorten Alpenhonig bieten immer wieder ein neues Genusserlebnis.

Alpenhonig Blüte

Im Frühjahr ist unser Alpenhonig Blüte besonders reich an Löwenzahn, Apfel-, Birnen- und Kirschblüten. Diese geben ihm seine frische, helle Farbe und den unverwechselbaren Geschmack.

Alpenhonig Wald

Fichte, Tanne und Bergahorn sind die für das Allgäu typischen Honigtaulieferanten. Nur in Sommern, in denen es warm war und die von allzu kräftigen Unwettern verschont blieben, können unsere Bienen den begehrten Tau in den Bäumen sammeln.

Seine kräftigere, dunklere Farbe und der aromatische Geschmack machen den Alpenhonig Wald zu einer wahren Delikatesse.

Alpenhonig Sommer

In den Sommermonaten erblühen die Alpwiesen dann in ihrer vollen Pracht. Dies ist außerdem die Zeit, in der an den ersten Tannen und Fichten Honigtau entsteht. Diese Vielfalt macht unseren Alpenhonig Sommer zu einem wahren Genuss.

Weit mehr als Honig

Eine Welt voller Blüten

Etwa 0,05 Gramm Nektar fasst die Honigblase einer unserer Honigbienen. Doch Blütennektar ist noch lange kein Honig. Der Nektar hat einen hohen Wassergehalt, der je nach Blüte bis zu 90 Prozent beträgt. Der Wassergehalt von gutem Honig ist jedoch mit weniger als 20 Prozent deutlich niedriger. Bevor durch unsere Bienen aus dem Nektar der Honig wird, verringert sich sein Volumen auf etwa ein Fünftel.

Die Bienen vermischen den Nektar während des gesamten Prozesses mit eigenen Enzymen. Diese sorgen dafür, dass sich das Zuckerspektrum des Nektars ändert und hochwertiger wird. Zusätzlich machen sie den Honig extrem haltbar: Er ist beinahe unverderblich!

Doch bevor unser Alpenhonig fertig für den Genuß ist, erweisen unsere Bienen der Pflanzenwelt einen der herausragendsten Dienst, die in der Natur zu beobachten sind. Nämlich deren Bestäubung.

1 Glas Alpenhonig

260 g Honig

780 g Nektar

1 Biene

0.05 g Nektar je Flug

15.600 Flüge

1 Flug

~ 70 Blütenbesuche

1.092.000 Blüten

Unsere Bienenstände

Oberried & Breitenstein

Zwei idyllische Orte
In den Allgäuer Alpen
auf 800 bis 1.200 M.

WO WURDE IHR HONIG GESAMMELT?
Finden Sie es hier heraus.

Königinnummer:

Mit dieser Nummer finden Sie heraus, wo unsere Bienen Ihren Honig gesammelt haben.

Die Königinnummer steht auf der Rückseite Ihrer Honigbox.

Eingabe z.B: B1023

Ihre Wanderung

Besuchen Sie
unsere Bienen

Gerne zeigen wir Ihnen, wo unsere Bienen leben und für Sie den wertvollen Honig sammeln. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und erleben Sie die Vielfalt und die Schönheit der Allgäuer Natur.

Oberried

Wandern Sie zu unserem Bienenstand im ehemaligen Bergdorf Oberried, auf knapp 1.000 Meter, hoch oberhalb von Sonthofen.

Breitenstein

Hier stehen unsere Bienenvölker mitten im Wandergebiet am Grünten. Eine traumhafter Aussicht und zahlreiche Hütten erwarten Sie.

Informationen für Ihre Wanderung

Fragen & Antworten rund um die Biene, für Kinder und Erwachsene.

Wie leben Bienen im Bienenstock?

Die beiden Jungs Jakob und Simon haben einen eigenen Bienenstock. Sie wissen, Bienen können stechen, aber die beiden haben keine Angst.

Jakob und Simons Video 3:28 Min.

Antworten auf wichtige Fragen

Wie finden Bienen zum Nest zurück? Warum kann Rauch vor Bienen-Stichen schützen? Sind alle Bienen fleißig?

Projekt "hobos" Universität Würzburg

Arbeitsblätter für Kinder

Auf 8 Seiten werden die Bienen anschaulich erklärt. In einem kleinen Quiz kann man sehen, wie viel man schon über die Bienen weiß.

PDF des Deutschen Imkerbund und i.m.a. e.V.

MERIAN Allgäu

Die Lust am Reisen - 2017

In der mittlerweile fünften Allgäu-Ausgabe des beliebten Reise- und Kultur-Magazins lesen Sie nicht nur über den Besuch des Merian-Redakteur Andreas Leicht bei uns in der Alpenimkerei, sonder finden zahlreiche Ausflugsziele, Kultur-Tips und Wissenswertes zum Allgäu.

Ein Volk und seine Königin

Ein Film von Eva-Maria Berger

In der sehr informativen Dokumentation des ORF erklärt die junge Imkermeisterin Yasmin Zwinz leicht und verständlich verschiedene Themen rund ums Imkern und die Biene.

Warum und wie Bienen schwärmen, was Bienen im Winter machen, wie moderne Imker heutzutage arbeiten und welche weiteren wertvollen Produkte außer dem Honig die Bienen noch so produzieren.

Dauer: ca. 29:00 Minuten

Keine Angst vor Bienen

Sie summen im Garten und in der Natur herum, suchen nach Nektar und bestäuben Pflanzen. Trotzdem sehen viele die nützlichen kleinen Fluginsekten lieber von Weitem. Der Grund: Sie können stechen.

Wichtig ist, dass man etwas Abstand zu ihren Behausungen hält. Sonst glauben sie, man möchte ihren Honig stehlen.

Dabei sind die Honigbiene und ihre wilden Verwandten alles andere als stechwütig. Sie stechen nur, wenn sie sich in Gefahr sehen. Von dem, der sich ihnen ruhig und respektvoll nähert, lassen sie sich auch gerne bei ihrer Arbeit beobachten.

Unseren Alpenhonig finden Sie im Online-Shop

Und hier gibt es ihn auch direkt zum Mitnehmen.

Käs Buind

Sonthofener Str. 14
87549 Kranzegg

Öffnungszeiten:
Mo - Sa.

Grüntenhütte

unterhalb des Grüntengipfels
auf 1.477 Meter.

Bewirtet Sommer & Winter

Die Spezerei

Freiherr-von-Brutscher Str.1
87561 Oberstdorf

www.spezerei-oberstdorf.de